Home / 2020 / Puschtra Bui Siegfrid Steger

Blasius Trogmann

Soziale Medien Tätigkeiten Aufgaben Kontakt
Puschtra Bui Siegfrid Steger

Puschtra Bui Siegfrid Steger


Text abspielen

UNTERMAIS/TELFS – Er war ehemals einer der Puschterer Buim – heute ein Telfer. Am 26. Juli reiste die Schützenkompanie Untermais nach Telfs zu Siegfried Steger. Spannend und ergreifend erzählte Steger über sein Leben als Widerständler gegen die Abgrenzung, die "Unrechts-"Grenze zwischen dem Norden und dem Süden Tirols, die Bombenanschläge und die Flucht der "Puschtra Buim".

Schützenkompanie Untermais beim "Puschtra Bui"

In der Zeit von 1961 bis 1967 leistete er unter Einsatz seines Lebens Widerstand gegen die Willkür des italienischen Staatsapparates und wurde in Italien in Abwesenheit zu einer Freiheitsstrafe von zweieinhalb Mal lebenslänglich verurteilt. Noch heute darf der Freiheitskämpfer nicht nach Italien einreisen, es droht ihm immer noch eine lebenslange Gefängnisstrafe.

Nach dem Mittagessen und anschließendem gemütlichen Beisammensein im Gasthof Schweitzerhof bedankte sich Hauptmann Martin Springeth bei Sigi für seinen Einsatz und erbrachten Opfer in den 60er Jahren.

Siegfried Steger: "I hab nit anderscht gekennt"

Ich möchte mithelfen!
Unterstütze die Schützenkompanie Untermais.

0
Wiedergründung
0
Marketenderin
0
aktive Mitglieder
0
Unterstützende
Google Maps kann nicht angezeigt werden. Bitte Cookies akzeptieren.